Sport wieder möglich

Nachdem sich die Inzidenzzahlen im Stadtgebiet Münster positiv entwickelt haben, hat die Stadt Münster für den Sport weitere Lockerungen zugelassen.
Damit können auch wir als TSV Angelmodde 1967 e.V. unseren Mitgliedern wieder unser Sportangebot unter der Beachtung von Regeln anbieten.
Wir wünschen allen Sporttreibenden nach dieser langen Durststrecke eine erfolgreiche Rückkehr in die Normalität.

Unter diesen Voraussetzungen ist die Ausübung von Sport unter freiem Himmel und in Innenräumen (Sporthallen) ab Freitag 21. MAI wieder möglich (Text Sportamt Münster):

Der Freizeit- und Amateursportbetrieb ist dem Grunde nach unzulässig. Nachfolgende Ausnahmen sind davon ausgenommen:

Zulässig ist folgender Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel:

  1. die Ausübung von Kontaktsport und kontaktfreiem Sport ohne Personen- und Altersbegrenzung

Zulässig ist folgender Sport in Innenräumen:

  1. die Ausübung von Kontaktsport unter folgenden Vorgaben:
  2. a) von Personen eines Hausstands (beliebige Anzahl) mit höchstens  einer Person aus einem anderen Hausstand
  3. b) von höchstens zehn Personen aus drei verschiedenen Hausständen (Kinder bis einschließlich 14 Jahre werden bei der Feststellung der Personenzahl nicht mitgerechnet, dürfen aber nicht aus einem vierten Haushalt sein),

Voraussetzung für a) + b): offiziell bestätigter negativer Schnell- oder von zulässiger Stelle begleiteter und bestätigter Selbsttest nach § 4 Absatz 4 und sichergestellte einfache Rückverfolgbarkeit (§ 4a Absatz 1 Satz 1          CoronaSchVO NRW)

2. die Ausübung von kontaktfreiem Sport unter folgenden Vorgaben:

Voraussetzung: offiziell bestätigter negativer Schnell- oder von zulässiger Stelle begleiteter und bestätigter Selbsttest nach § 4 Absatz 4 CoronaSchVO NRW und sichergestellte einfache Rückverfolgbarkeit nach § 4a    Absatz 1 Satz 1 CoronaSchVO NRW

Zu allen anderen zulässigen Personen oder Personengruppen, die gleichzeitig Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel treiben, ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten.

Zulässig ist darüber hinaus:

  • Die Anfängerschwimmausbildung und Kleinkinderschwimmkurse für Gruppen von höchstens 5 Kindern in Hallenbädern/20 Kindern in Freibädern.
  • Wettbewerbe in Profiligen und Wettbewerbe im Berufsreitsport (unter Auflagen), das Training von Berufssportlern und Berufssportlerinnen
  • Sportunterricht (einschließlich Schwimmunterricht) der Schulen und die entsprechenden Prüfungen und Prüfungsvorbereitungen; sportpraktische Übungen im Rahmen von Studiengängen
  • Wettkampf und Training der offiziell gelisteten Sportlerinnen und Sportler der Bundes- und Landeskader in den olympischen, paralympischen, deaflympischen und nicht-olympischen Sportarten an den nordrhein-westfälischen Bundesstützpunkten, Landesleistungsstützpunkten und an verbandszertifizierten Nachwuchsleistungszentren (U19, U18, U17, U16, U15)
  • Das Bewegen von Pferden aus Tierschutzgründen im zwingend erforderlichen Umfang auch in geschlossenen Räumlichkeiten von Sportanlagen. Sport- und trainingsbezogene Übungen sind dabei untersagt.

Zuschauer:
Der Zutritt von Zuschauerinnen und Zuschauern zu Sportanlagen unter freiem Himmel ist nur auf Sitzplätzen, mit bis zu 20 Prozent der regulären Kapazität, höchstens jedoch 500 Personen zulässig.

Voraussetzung:            
– sichergestellte, besondere Rückverfolgbarkeit nach § 4a Absatz 1 Satz 2 und 3, jedoch ohne Testnachweis

  • Der Zutritt von Zuschauerinnen und Zuschauern zu Innen-Sportanlagen ist nur auf Sitzplätzen, mit bis zu 20 Prozent der regulären Kapazität, höchstens jedoch 250 Personen zulässig.

Voraussetzung:           
– sichergestellte, besondere Rückverfolgbarkeit nach § 4a Absatz 1 Satz 2 und 3
– bestätigter, negativer Schnell- oder Selbsttest nach § 4 Absatz 4